Zehn Jahre und zwanzig Tage.pdf

Zehn Jahre und zwanzig Tage

Die Erinnerungen des Großadmiral Dönitz von 1935 - 1945 unterscheiden sichvon den meisten Memoiren des Zweiten Weltkrieges in einem besonders wichtigenAspekt: Ihm stand als Grundlage sein eigenes Kriegstagebuch als Befehlshaberder U-Boote zur Verfügung. Er mußte sich also nicht nur auf sein Gedächtnisverlassen. Da die Niederschrift außerdem schon unmittelbar nach der Entlassungaus der Spandauer Haft begann, war die eigene Erinnerung an die 10 bis20 Jahre zurückliegenden Ereignisse wohl auch weniger durch nachträglichaus Gesprächen oder der Lektüre gewonnene Erkenntnisse überlagert. Damitentstand ein in der Darstellung der Fakten zuverlässiges und sich weitgehendauf die Wiedergabe von Überlegungen und Gedanken der Kriegszeit beschränkendesMemoirenwerk. Die Analysen der militärischen Situation und der sich darausergebenden Entschlüsse sind von großem Wert für die Geschichtsschreibung.Wegen der dem Großadmiral von der Geschichte zugeteilten Rolle sprengtsein Buch außerdem den Rahmen eines militärfachlichen Berichtes. Der sichdaraus ergebende hohe Quellenwert des Buches für die historische Forschungließ Autor und Verlag bei Neuauflagen von jeder nachträglichen ÄnderungAbstand nehmen. Da die Forschung in den seit der 1. Auflage 1958 vergangenenJahren wichtige, damals noch nicht bekannte Erkenntnisse gewinnen konnte,ist seit der 7. Auflage 1980 ein Nachwort von Professor Dr. Jürgen Rohwerangefügt, das einen Überblick über den Stand der historischen Forschungüber die Schlacht im Atlantik gibt, die sich nach Freigabe bislang geheimgehaltenerAkten zur Frage der alliierten Funkaufklärung in einer Phase einschneidenderRevision des bisherigen Bildes befindet. Denn ohne Frage haben SpecialIntelligence und Ultra die Schlacht im Atlantik wesentlich abgekürzt,ohne sie wäre der Weg zum alliierten Sieg über Deutschland und Japan sehrviel länger geworden und hätte möglicherweise in vielen Bereichen einenganz anderen Verlauf genommen, wohl mit noch verheerenderen Folgen fürSieger und Besiegte.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 4.53 MB
ISBN 9783763751860
AUTOR Karl Dönitz
DATEINAME Zehn Jahre und zwanzig Tage.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 03/04/2020

Bücher Online Shop: Zehn Jahre und zwanzig Tage von Karl Dönitz hier bei Weltbild.ch bestellen und von der Gratis-Lieferung profitieren. Jetzt kaufen! Zwanzig Jahre später - Otto Reutter zehn Pfund Bartpomade. Der Erfolg war wunderbar. Alle Tage dreht er und nun kam das erst Haar zwanzig Jahre später. 2. Mancher Wunderknirps im Film, den ich mir betrachte, ist drei Jahr lang sechse alt, nach fünf Jahren achte, nach zehn Jahren wird er bald zwölf – und mißt zwei Meter und dann wird er vierzehn alt zwanzig Jahre später. 3.

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen